Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

    burton7
    ronnywinkler
    - mehr Freunde

   biene.maja81@web.de
   Willst du sehen wo ich bin?
   TU-Chemnitz

http://myblog.de/nickigoesecuador

Gratis bloggen bei
myblog.de





nix wie raus aus dem wald

oh mein gott!!!!!!!

keiner von euch ahnt, was ich die letzten tage erlebt habe. es war eine wahnsinns erfahrung, die jeder gemacht haben sollte, aber empfehlen, wuerde ich sie keinem!!!!!!!

um das ihr euch keine sorgen macht, habe ich euch etwas anflunkern muessen. SORRY. diese tour, wie wir sie gemacht haben, gibt es bei den touris net. wir waren die ersten und werden vorerst auch die einzigen bleiben. vor uns durfte lediglich ein biologe auf diesen hochgenuss kommen duerfen. ich nenne ihn ABSOLUTEN WAHNSINN.

psyschisch und physisch bin ich mehrmals an meine grenzen gestossen. hunger und durst, kaelte und hitze + EKEL im groessten masse- never again! 8tage durchgaengig mit nassen klamotten, nicht waschen (ausser im dschungelfluss), schlafen im zelt (und da hatten wir 2maedels eins- ohne waere ich gestorben)auf einem gerodeten platz im tiefsten wald, jagen von tieren und tagsueber waldfruechte essen, pinkeln und ka..... im unterholz.............................ihr macht euch keine bilder. aber die erlebnisse um diese unangenehmen dinge rundherum, moechte ich nicht missen. bekanntschaft durfte ich am ersten tag mit einem skorpion machen, spaeter mit vogelspinnen, schlangen.kaimane und piranjas haben wir gejagt und gegessen und jede menge toller tiere beobachtet.GEIL;GEIL;GEIL!!!!!

also, mal zum eigentlichen ablauf:den ersten tag sind wir mit dem jeep zum rio napo gefahren worden, dem groessten zufluss des amzonas. von dort ging es viele stunden (mit dem schlauchboot) flussabwaerts, wo wir dann gegen sechs abends unser lager (damen zelt und jungs ne plane) direkt am strand aufgeschlagen haben. dort haben wir dann auch den onkel einer unserer guides getroffen(von uns condom-condom genannt, weil er 15kinder hat und kein plan zum verhueten), der direkt am rio napo im uferwald wohnt. die jungs haben lecker ueber dem feuer gekocht, denn fuer die ersten tage hatten wir ja noch genuegend essen mit. es gab auch lecker kakao oder kaffee zum desert- alles noch relaxt.

den naechsten tag ging es nur ueber den fluss, sachen und boot zusammen gepackt (hat ondom-condom mit dem pferd transportiert), gummistiefel angezogen, rucksack aufgeschnallt und rein in den wald.tiefster urwald, morgens um halb zehn schon 32grad und schlammig ohne ende. stunden sind wir durch den wald gestapft, ich hab am ende nur noch baeume, schlamm und blaetter gesehen. wahnsinn. pause wurde bei eines von condom-condoms haeusern gemacht, denn er muss ja mehere bauen, wenn er soviel kinder hat. ach und die kinder, die sterben, werden under dem haus (fussboden- ein brett) begraben. nach dem mittag ging es weiter durch den wald, bis zu einer dschungelschule. ganz niedlich, etwas auf einer anhoehe, aber direkt im busch. eine kleine komune mit 10familien. dort bekommen 15jaehrige in der regel ihr erstes kind. erst sollten wir dort in der schule uebernachten, aber da gabs wohl ein problem und wir haben unser zelt wieder aufgeschlagen. condom-condom wurde losgeschickt, mit 20$ (im busch ne halbe million) alkohol kaufen. 2h spaeter kam er wieder, sturzbetrunken von 6tetrapacks wein. also hatte er nichts besseres zu tun, als sich in tiefster nacht auf seinen gaul zu setzen und abzuhaun. fakt: wir mussten den naechsten tag unsere ausruestung, mit hilfe von 2baerenstarken dschungelboys, selbst weiterschleppen- noch tiefer in den busch rein. da bin ich echt bald verzweifelt. hab schon mit meinen gummistiefeln und den baeumen gequatscht und angefangen, von eierschecke zu traeumen. irgendwann gegen mittag kamen wir an einen kleinen bach, anders kann man es nicht beschreiben. und unsere guides haben echt angefangen, das boot auf zu bauen. also gummistiefel aus und drauf auf den kleinenbach. und dann gings los. mit machete haben wir uns meter fuer meter durch den fluss gekaempft. ueber baumstaemme, unten durch, voellig irre. natuerlich kamm auch einiges geflogen. gegen ameisen, kleine spinnen und solches geviech bin ich imun. und so ging es bis gestern. gepennt im direkten busch, vorher kurz mit der machete etwas befreit von gruen und alles. bin ich froh, dass wir das zelt hatten. tagsueber haben wir noch geangelt und lecker piranja gefangen, nachts sind die jungs auf kaimanfang- schmeckt wie schuhsohle-pfuih!

ich bin einfach nur fertig. von tag zu tag hab ich schlechter geschlafen, von essen und kuchen getraeumt (weil halt weniger essen am ende), wasser haben wir aus dem fluss(kennt ihr das braun vom amazonasfluss?) nehmen muessen und mit aufbereitungstabletten behandelt. die klamotten sind gar nicht mehr trocken geworden. ich hab jeden tag eine (und die selbe) nasse hose ausgezogen und morgens wieder angezogen. das zerrt verdammt an den nerven. ich brauch auch noch paar tage, um dass alles bissl zu verarbeiten.

ABER es war echt ein traum. regenwald pur. die tiere, die farben, die vielfalt, die fruechte- einfach nur geil. so etwas vergisst man nie wieder und ich bereue es nie im leben, aber nochmal auf keinen fall. ich hab auch mega viele fotos gemacht, ist echt der hammer.

jetzt bin ich wieder in tena, schwitze immernoch wie s.. und kaempfe mit meinen ueber hundert insektenstichen. mich hat alles gestochen, was geht- und es juckt wie die hoelle. ach und edita und ich haben heut durchfall bekommen. keine ahnung von was, aber wir sind nur am rennen. muessen erstmal bissl medizin schlucken und ganz viel trinken. edita faehrt morgen weiter nach quito und ich treff morgen mit martin einen shamanen. mal sehen, was der so erzaehlen wird. wir fahren dann vielleicht am freitag weiter nach sueden, kuerzen aber etwas ab und steuern richtung strand und kueste. ich muss weg aus dem wald. ich kann keine baeume mehr ersehen.

ich hoffe, ihr habt euch nicht soviele sorgen gemacht und wartet schon mit einem stueck eierschecke oder apfel-mit-decke auf mich.

ich kuesse euch

  die dschungel-queen

17.1.07 22:11


Werbung


feliz ano 2007

seid mir gegruesst im jahre 007

ich wuensche allen ein gesundes, glueckliches und froehliches jahr mit mir. ich hoffe, ihr habt net alle soviel getrunken und sowenig geredet zur silvesterfeier, wie eine bestimmte person unter euch! gruesse!!!!

ich bin wie gesagt in quito gewesen und hab mir den (neue erfahrung) wahnsinn im nuechternen zustand gegeben. erst waren wir essen beim inder, worauf es kurz danach 18uhr werden sollte und wir euer silvester mit einem schnaps in der bar begiessen mussten. oder zwi oder drei! danach gings in die massen. alles traf sich im turiviertel zu einer grossen parade. viel bier, fressen, masken, souveniers und menschen. massen menschen. krass. ABER ich hab gebrannte mandeln gegessen- hmm aetsch, zu silvester!!!!

aber weil das einfach zuviel komerz war, sind wir in die altstadt geduest. sollte fuer martin spaeter auch net ganz soweit zum hotel sein! dort waren dann strassenpartys angesagt, hatten aber dennoch familaeren flair. toll. und um zwoelf wurden dann papppuppen und aeste (eucalyptus) auf die stasse geworfen (aller paar meter ein grosser haufen) und punkt angezuendet. weniger wird hier wert auf knaller (ich hatte eine ganz kleine biene- summ summ) gelegt, eher auf das anzuenden. es war echt toll. es roch gut, ueberall lagen sich leute in den armen und die strasse und hinterhoefe waren erleuchtet von grossen und kleinen feuerchen. echt schoen. und keine knaller, dass war richtig schoen. nur paar vereinzelte raketen und Wkerzen. naja und das wars. wir haben dann noch bis halb drei mit paar kids gelabert und sind dann , an raeubern vorbeiflitzend, ins bettl.

am naechsten tag gings dann nach riobamba, 190km suedoestlich von quito. is nix los in dem nest, aber von dort aus faehrt die bahn an die teufelsnas. kennt die jemand von euch- ihr kulturbanausen? nur war unsere bahn schon voll und wir mussten bis zu einem zwischenstopp den bus nehmen. gaehn. shit. na und von dort gings dann zu dem berg "teufelsnase" mit dem zug, auf dessen dach man sitzen kann. war ne kurze aber witzige angelegenheit, noch dazu haben wir am vortag oesis kennengelernt, mit denen ich echt ne menge spass hatte. nach der zuggondelei gings wieder zurueck nach riobamba und von dort aus gleich weiter nach banos. uebersetzt heisst es "baeder". dieser ort liegt am fusse eines vulkans und hier gibt es einige heisse thermalquellen. werd mal sehen, ob ich mir die am samstag morgen mal geb. heute jedenfalls haben wir einen "etwas" laengeren spaziergang hinter uns und mir tun die knochen weh. voll durch die pampa. abnormal und das mit turnschuhen und jeans. wanderung zum zweiten.

jedenfalls bin ich von meinen selbstgekochten nudeln mit tomatensauce so vollgefressen, dass ich jetzt schlussmachen muss und ins bett kugel.

ich knutsch alle. hasta luego mis amigos.

   nicki in the dschungle

5.1.07 04:31


soooom sooooooom soooom- la booom- 2007

5 nach 4 und bald isses soweit!!!

das wetter hat grad umgeschlagen, ploetzlich sind es nicht mehr 28C und sonnenschein sondern etwas kuehl im traegerhemdchen und es pisst. das grosse fest auf der strasse hat einen kleinen daempfer bekommen, statt sonnenbrille tragen die leutchens jetzt schirmchen fuern regen. aber egal, der liter bier kostet 1$ und die amis nehmen dieses geschenk gerne an. diese leute gehen mir so auf den zeiger. lassen hier absolut den king raushaengen, schleudern mit geld um sich, waehrend die bettlerkinder ihre kaugummis loswerden wollen. echt arm.

wir haben uns gestern abend mal das nachtleben im gringoviertel angeschaut und sind mit sehr gemischten gefuelen ins bett. hatten uns so gefreut, von der pampa auf die partymeile zu kommen, jedoch haben wir gar keinen richtigen bock mehr zum feiern. ich hab mir ne flasche wein gekauft und bier fuer martin gibts ja ueberall. unser hastal von letzter nacht wurde auch getauscht, wurde in die altstadt verlegt. werden nachher noch schick essen gehen und dann mal schauen. wird sicher etwas ruhiger als erwartet. ausserdem gehts morgen dann gegen mitteg zum busterminal und ab nach sueden!!!!!

allerdings war mein gestriger tag sehr interessant. waren gestern am mittelpunkt der erde. dort wo das ei viel leichte auf einem nagel liegen bleibt und sich die richtung des wasserstrudels aendert. sehr faszinierend. hab sehr schoene fotos gemacht. ausserdam hatten wir das verknuegen, den falschen bus zu erwischen und auf einmal auf dem "broetchenhuegel" ueber der stadt rauszukommen. auch net schlecht. haben wir halt mal noch ganz quito von oben gesehen. echt hammergeil.

der regen hat wieder aufgehoert und ich verabschiede mich jetzt ganz allmaehlich aus dem alten jahr. ich hoffe, ihr seid alle schon kraeftig betrunken und tantz auf den tischen. ich wuensche allen einen supertollen rutsch ins jahr 2007, vergesst mich nicht und ich danke allen fuer die vielen wunderschoenen minuten-tage-ewigkeiten, die ich mit euch gemeinsam geniessen durfte. mein letztes jahr war nicht das allereinfachste. ich habe viel schmerz erfahren und viel geborgenheit bekommen. dank an alle, die in dieser zeit mich auf meiner treppe der gefuehle nach oben und unten begleitet haben (gott laufen mir die traenchen). ich vermisse euch und freu mich wahnsinnig auf ein neues gemeinsames jahr 2007.

MOM, ich liebe dich ueber alles und danke dir.

und jetzt kommen alle meine amigos + amigas. I LOVE YOU ALL.

   gesundes neues jahr     nicki  

31.12.06 22:29


schon isses wieder vorbei mit der zuendelei

seid mir gegruesst

wie ich hoffe und auch erfahren habe, habt ihr die weihnachtstage gut ueberstanden. Ausser natuerlich eine, die soviel fr...... musste (als haetten wir in deutschlans nix mehr zu essen, wenn weihnachten vorbei is), dass sie sich schoen die seele aus dem leib gek... hat. HI HI HI schadensfreude!!!! (Mensch sonne, man wartet doch, bis das essen fertig ist und isst net den klossteig roh!!!) GUTE BESSERUNG

ansonsten habt ihr fein gesungen, gebetet, gelichtelt, geraeuchert, geschenke hin und her getauscht und ganz viel gefuttert. HI HI. normal natuerlich. toll. ich im speziellen hab die tage auch ueberstanden. hier empfindet man weihnachten nicht so emotional, weil ich halt anders aufgewachsen bin. aber ich hab mich riesig ueber das telefonat mit meinen lieben in der kurzen strasse gefreut. besinnliche massenfete bei mom. anders hab ich mir das auch nicht gewuenscht. ausser das vanilleeis mit himbeeren, das haettet ihr euch sparen koennen. macht eh nur roellchen. aber wer kann, der isst!

ich hab gestern abend neuen zuwachs in meinem voluntarappartement bekommen. war echt hocherfreut- im ersten moment. eine 17jaehrige schlaftablette, streng kirchlich (gruesse an unsere zeugen) und ellis haben voll schmott. schicken ihre tochter mal schnell ueber die weihnachtsferien nach ecuador. hat sich die kleine doch gewuenscht. fliegt ende januar wieder zurueck. hab zwar jemanden zum quatschen und red nicht nur mit mir selbst, aber schnarsch. egal- nicht beschweren und ich hab nur noch paar tage. ich freu mich. sobald ich mehr ueber unseren trip weiss und wie uns endlich mal nen plan ueber voergehen und route gemacht haben, setz ich euch in kenntnis.

mehr geht grad gar nicht bei mir. ueberleg schon die ganzen tage, ob ich meine klamotten alle mitnehme oder was in der fundacion lasse. hab mit shane schon abgeklaert, dass ich unnoetiges zeug bei ihr unters bett schieb und dann spaeter hol. denn alles mitnehmen wird schwer. da komm ich als krueppel heim (hallo ebi :-) ). und ausserdem brauch ich ja nen leeren mochilla (rucksack- hab ich gelernt) fuer die ganzen souveniere.

also, ich geh jetzt mal in den regen und fahr zurueck. werd mal schauen, was meine schlafmuetze so erlebt hat, in den paar stunden allein in der pampa. AMEN

ich kuess euch. die nicki

26.12.06 21:55


FELIZ NAVIDAD

ich gruesse euch

und wuensche allen ein besinnliches weihnachtsfest, einen schoenen braten und mega viele geschenke! MEINE SIND BITTE BEI MEINER MOM ABZULIEFERN!!!!!

ich hoffe, ihr feiert mit eurer familie, tauscht fett geschenke aus, singt W-lieder und trinkt nen fetten schnaps.

ich bin wiedermal in quito, es scheint die sonne bei min. 30grad und alle leute sind auf den beinen. in der altstadt sind ganz viele strassen gesperrt, auf allen moeglichen plaetzen buehnen aufgebaut und musiker, kapellen, clowms und pastoren am start. auch sind ganz viele leute in die stadt gekommen und chillen bis heut abend ab, weil um zwoelf hier in den kirchen messen abgehalten werden. ist voll was los. werd mal sehen, ob ich bis dahin noch wach bin, da geh ich mal in meiner pampakirche schauen! naja und nach den messen gehen alle heim(voll in der nacht) und schlagen sich die baeuche voll. da ist dann gegen 2-3uhr in der nacht festtagsschmaus angesagt. aber da schlaf ich sicher!!!!!

hab ja die ganze letzte woche bissl geschlampt mit eintraegen und neuigkeiten. SORRY!!!!

also am montag ist auch was krasses am start gewesen. in meiner schule war ja nun die letzte woche unterricht und da wurde nur gefeiert! am nachmittag haben die kinder des heimes krebse geputzt. unter kalten wasser mit buersten. da ich ja neugierig bin und fotos machen wollte, bin ich dazugestossen. mein fehler!!!! letztendlich hab ich 3h krebse geputzt- mit ner zahnbuerste!!!!wer mich kennt und weiss, wie gern ich fisch esse, weiss auch, dass ich an meine ekelgrenze gestossen bin. UEBEL UEBEL UEBEL

am donnerstag hatte dann die ganze schule weihnachtsfeier. das war toll. krippenspiel in der sonne, andere kinder von anderen schulen haben essen, klamotten, spielsachen und suessigkeiten vorbeigebracht. war echt toll. und einige muetter haben kuchen gebacken, popcorn gemacht, chips verteilt- lecker. ich hab auch kleine geschenke an meine kinder der 2.klasse verteilt und sagen lassen(mein spanisch ist mies), dass ich halt den letzten tag da war und mich nochmal bedankt. es war echt lieb. viele der kinder haben mich gekusselt, gedrueckt! suess.

jetzt hab ich noch eine woche zum entspannen und plaene machen und dann pack ich meine sachen. erst nach quito feiern und dann ab in den dschungel. freu mich riesig.

so, genug fuer heute. ich wuensche euch mega tolle festtage ohne mich. ich vermiss euch wahnsinnig und drueck euch.

hab euch lieb!!!!!!!!!!!!!!!

FELIZ NAVIDAD - MERRY CHRISTMAS - BONNE FETES DE PAPA NOEL oder FROEHLICHE WEIHNACHTEN

eure NICOLETTA

24.12.06 21:44


fertig,fertiger,am fertigsten!!!

gott bin ich fertig

und endlich wieder in quito. dass wochenende war krass und stressig zugleich.

wie ich schon erwaehnt habe, wollte ich nach otavalo auf den markt. also haben wir uns freitag mittag in den bus gesetzt und sind viele viele kilometer in den norden gefahren. endlich mal raus aus der stadt oder rein in eine andere pampa. wir sind ueber berge und durch taeler gefahren- wunderschoen. eigentlich waechst da nicht viel mehr als irgendwelche dornenbuesche, etwas gras und jede menge agaven. aber voll krass den berg runter und hoch, egal wie steil oder flach. sieht echt richtig toll aus (sorry mom- die sind bissl groesser als die, die ich in unserem garten rausgerissen hab!!!). nach etwa 2,5h erblickten wir dann wieder eine etwas groessere stadt hinter einer mega geilen lagune (san pablo- dazu spaeter). dort angekommen, erwartete uns eine niedliche kleine stadt und mit dem reisefuehrer (riesen dank an july-geiles teil und voll detailiert) war es auch kein stress, sich zurechtzufinden. da sind wir bissl ueber den noch fast leeren marktplatz geschlichen und haben kurz darauf ein superschoenes kleines cafe/bar/kneipschen entdeckt.gemuetli hoch 3. dort haben wir dann bei brownie mit eis und cappu nen schlachtplan entworfen, was hostal suchen anbelangt. dank reisefuehrer sind wir spaeter auf ein suesses gruenes haus mit niedlichen bretterverschlaegen in hinterhof gestossen. aber nicht einfach so zusammgenagelte dinger. richtig schoen mit braunem holz und grossen fetten betten. fuer 5$ die nacht echt toll. da sind wir auch bis heute SO geblieben.

freitag abend haben wir nur noch schnell was gegessen und uns die niedliche stadt angeguckt, weil wir ja zeitig in die heia mussten um am samstag morgen zeitig auf dem markt zu sein.

also standen wir samstag um sieben auf und waren halb acht auf dem markt. krass, krass, krass- kaufrausch und augenexplosion extrem. indiozeug in massen und hammergeil. hab voll zugeschlagen, also erstmal was ich so benoetige wie pullis (gewebt)- 3stueck. dann noch ne haengematte (wehe mom, du machst irgendwelche baeume um) fuer 7$ handgemacht. ABER liebe freunde, bevor ich heim komm, geh ich nochmal shoppen!!!! soviel steht fest!!!!!!

ja, bis zwoelf auf dem markt hat gereicht. danach haben wir beschlossen, die lagune san pablo mal aus der naehe zu betrachten. also rein in den bus und ab zu pablo. das daraus gleich mal 5h fussmarsch in praller sonne mit sonnenbrand und fussschmerzen wurden, konnte ja keiner ahnen. sind also parallel zu dem see gelaufen, links see, rechts vulkan (also umgebung hammer) und wollten einen wasserfall besuchen. auf dem weg dahin sind wir an einem hostal von nem ehemaligen deutschen rennfahrer vorbeigekommen, wurden von so ner erst netten dann aufdringlichen frau in auf ihren hof gelockt(die wollte uns nur was verkaufen und ihren webstuhl zeigen- aber penetrant), mussten noch nen huegel und nen nationalpark bezwingen und nach 4,5h standen wir dann endlich vor dem wasserfall. gut, schnell ein zwei fotos und weiter gings. uns sass etwas die zeit im nacken, denn es war schon nach fuenf und gegen sechs wirds dunkel. und wir hatten ja null plan, wo wir waren. also nix wie berg runter und nen pick up oder bus gesucht. fussaua war kaum noch auszuhalten. also kam natuerlich am ende des berges auch ein bus. voellig fertig kamen wir dann wieder in otavalo an, jedoch war das geplante abendhighlight -ein traditioneller huehnerkampf mit wetten und arena- schon in 1,5h stunden. also ab in die unterkunft, relaxen und wieder los. wollten erst noch schnell emails checken, aber haben auf dem weg ne pizzaria gefunden, in der wir vom deutschsprachigen patricio voll fett spaghetti carbonara zubereitet bekamen. die schnell hintergeschlungen und ab zur arena.

leider habens die suedlaender nicht so mit der zeit und aus eigentlicher beginn von um acht, wurde dann viertel elf. eh, ich war so muede! scheiss auf die huehner, aber ein bett waere mir in dem augenblick lieber gewesen. bin aber keine muschi und hab dann durchgehalten. der erste kampf wurde nach 12min mit unentschieden beendet, aber der zweite war voll ekelig. der eine hat dan anderen voll kalt gemacht. der hat gesaftet- den gabs bestimmt in der suppe am naechsten tag. die kriegen ja solche spitzen klingen hinten an die huehnerbeine (sind aus schildkroetenpanzer gemacht), mit denen sie sich richtig zerfleischen koennen. also mal gesehen muss man es haben, aber lecker wars net.

der abend endete dann gestern gegen halb eins mit ner frischen ananas auf dem balkon. dafuer konnten wir heut morgen dann bis neun(mich hat es halb acht schon rausgedreht-werd hier echt zum fruehaufsteher) schlafen. sind gemuetlich zurueck zum bus und ab nach quito. das aequatordenkmal machen wir an einem anderen tag mal. da hatten wir heut echt kein bock mehr zu.

so, dass war mein geilstes wochenende bis jetzt und ich denke da werden noch einige folgen. weiss zwar noch nicht was ich next week mach, denn martin will in seiner fudation bleiben, aber da find ich auch was.

bis die tage mal. die wander tante nicki 

17.12.06 20:21


hola de quito

buen dia

schoenes wetter heut? bei mir isses grad bissl trueb, kalt und geregnet hats heut auch mal wieder. hab aber noch sonnenbrand von sonntag und montag. werd langsam braun!!!!

so um mal bissl was erfreuliches zu schreiben.......mir gehts supí!!!!!! mit martin macht das suchen und finden und mit haenden und fuessen reden viel mehr spass. schnipsen mal wieder (heut das erste mal allein) durch quito. fetzt voll!!! YO TENGO HAMBRE und desswegen gehen wir uns gleich mege den bauch vollschlagen. haette voll appetit auf die nudeln von hans oder katoffeln mit quark (ohne zwiebeln), pizza oder suess saure kstuecke. BLOSS KEINEN REIS MEHR!!!!!!!!! reis mit ei, reis mit kartoffelbrei, reis mit kartoffeln, reis mit huhn und reis!!!!ich geh kaputt. aber noch scjmeckt es!!!!NOCH!

so, am wochenende steht die erste grosse reise vor der tuer. 163km bis otavalo mit dem bus. dort uebernachten, samstag frueh auf den indiomarkt, nochmal uebernachten und sonntag zum aequatordenkmal-also auf den strich!!!!! das wird aufregend und keiner kann richtig spanisch. na mal sehn, wo wir rauskommen.

werd euch auf dem laufenden halten. jetzt hab ich erstmal mega hunger- ......auf REIS :-)

viele liebe gruesse aus dem (reis)kornland

                 nicknack

13.12.06 23:33


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung