Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

    burton7
    ronnywinkler
    - mehr Freunde

   biene.maja81@web.de
   Willst du sehen wo ich bin?
   TU-Chemnitz

http://myblog.de/nickigoesecuador

Gratis bloggen bei
myblog.de





MARKTTAG

heut ist shoppingtime,

denn ich glaube nicht, dass ich nochmal die gelegenheit und die zeit habe, so einen markt wie hier zu besuchen. auch nach otavalo komm ich nicht nochmal. heut ist samstag und morgen muss ich mich von quito verabschieden, da ich ja die naechste zeit nicht mehr dahin komm. von der kueste sind es ewig viele stunden. fahre morgen abend mit dem nachtbus und bin dann montag morgen gegen sieben oder so dort. ich hasse inzwischen busfahren.

die letzten tage haben sich auch etwas anders gestaltet, als ich es geplant hatte. ich war in mindo, was ja als wunderschoen gilt und direkt im regenwald liegt. nach meiner dschungeltour eindeutig zu viel wald fuer mich. ich hab also diese tour zu den wasserfaellen nicht gemacht, dafuer aber einen garten mit schmetterlingen, orchideen und kolibris besucht. wunderschoen. vorgestern hatte ich dann den plan, von mindo aus durch die pampa in den norden nach apuela zu fahren. nur hab ich viele falsche infos bekommen und sass dann in der pampa in der falle. kein bus geht weiter, kein pickup-nada!!!!!ausser natuerlich fuer sehr viel kohle, die ich leider nicht kack!

also habe ich den weg zurueck angetreten, was sich als zweites problem darstellen sollte. komm mal aus einem tal wieder raus! hab drei stunden versucht, die handvoll vorbeifahrenden automobile anzuhalten. hab zum glueck einen sehr huebschen und netten 28jaehrigen columbianer kennegelernt, der mir ganz lieb geholfen hat (so ein schnucki- fuer den haette ich bestimmt noch ein plaetzle im rucksack). bin dann mit gemischten gefuehlen auf einen pickup gestiegen und war mitfahrer zweier maenner mittleren alters. bin bis nanegalito mitgenommen worden, brauchte zu meiner verwunderung noch nicht mal was bezahlen und waere dann von dort aus mit dem bus bis quito gefahren. kurz bevor der bus kam, haben mich die maenner gefragt, ob ich nicht mit ihnen mit nach quito fahren moechte. sehr leichtsinnig von mir JA zu sagen. das war die erste und einzigste leichtsinnige sache, die ich waehrend der reise gemacht habe. aber die autofahrt war voll witzig und ich brauchte nichts zu bezahlen. und ich habe gemerkt, dass ich doch gar nicht so schlecht spanisch spreche ( fuer meine verhaeltnisse und 2wochen unterricht!!!). war echt ein glueckstag, der geiler geendet hat, als er begann. cool.

von quito bin ich dann nach otavalo weitergefahren und hab hier im hostal eine nette spanierin kennengelernt,mit der ich bissl was anstell und ne menge spass hab.

so.....jetzt muss ich KAUFEN gehen und durst hab ich auch. wo ist die naechste saftbar????

werd mal sehen, ob ich es morgen von quito aus nochmal schaffe, ins netz zu gehen. da es in muisne nur ein internetcafe gibt, wo der besitzer lieber mit ner flasche rum (1,80$) am strand liegt als seinen laden zu oeffnen, werd ich mich sicher die naechsten tage nicht allzu oft melden koennen.

ich lass es mir gutgehen und ihr geht fein arbeiten oder lernt fleissig fuer die uni.

in liebe nicole

17.2.07 18:26
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung